Pfälzerwald: Rund um den Hohenberg

/ Werbung / Ortsnennung / Viele Wege führen um den knapp 552 m hohen Hohenberg. Und trotzdem hätte ich ihn beim ersten Versuch fast nicht gefunden. Das war im September 2019 bei schönstem Wetter. Los ging es damals in Birkweiler. Und es klang so simpel: Einfach nur der pinkfarbenen Markierung folgen.

Tja. Vielleicht bin ich Farbenblind, aber ich habe kein einziges Zeichen in Pink gesehen. Dafür habe ich den Berg hoch aber ordentlich geschwitzt – und mich mehrfach verlaufen. Bis ich mein Smartphone ausgepackt und mir die Karte direkt vor die Nase gehalten habe. So habe ich den Hohenberg dann auch gefunden. War aber echt etwas entnervt. Statt 6,6 km standen am Ende über 9 km auf der Uhr…

Ich gebe aber grundsätzlich nicht so schnell auf. Bei der Recherche habe ich einen zweiten Rundweg um den Hohenberg entdeckt. Dieses Mal von Annweiler aus. Was soll ich sagen? Top ausgeschildert! So macht das Wandern Spaß. 🙂

Los geht’s auf dem Wanderparkplatz Ahlmühle in Annweiler am Trifels. Hinter dem Wandertafel führt ein Weg recht eben in den Wald hinein. Euch wird die Nummer 15 auf der Tour immer begleiten.

Nach etwa 1,5 km kommt ihr an den Wanderwegeknotenpunkt Zollstock. Linker Hand führen zwei Wege rund um den Hohenberg. Wir haben uns für den oberen entschieden – es spielt aber keine Rolle, ab hier ist der Weg ein Rundweg.

Jetzt geht es erstmal nach oben. Nach etwa 2,3 km links halten. Aber keine Sorge, auch hier ist die 15 gleich zu erkennen!

Nach einem ordentlich steilen Stück bergauf kommt ihr an einen Absprungplatz mit Gleitschirmflieger. Ich kann mir vorstellen, dass man hier auch einen tollen Blick hat. Wir sind die Runde im Dezember jetzt zwei Mal gelaufen und hatten beide Male dichten Nebel. Ich habe also keine Ahnung, wie die Sicht da ist 😉

Der Hohenbergturm ist jetzt fast schon zum Greifen nah. Der knapp 9 m hohen Aussichtsturm war lange Zeit eingestürzt und ist gerade wiederaufgebaut worden. Gut sieht er aus!

Und von da oben hat man einen wunderbaren Blick auf den Trifels – wenn nicht gerade Nebel ist. 😉 Deshalb zeige ich euch hier mal ein paar Bilder aus dem September, als der Blick einfach traumhaft war.

Der Nummer 15 folgend geht es wieder bergab, zurück zum Zollstock und von da aus zum Parkplatz. Der Rundweg hat 6,6 km und etwa 260 m Anstieg. Wir sind den Weg – inklusive Fotos machen – in etwa 1.45 Stunden gelaufen.

Der Hohenberg und ich. Es läuft nicht so mit uns. Entweder verlaufe ich mich, es regnet in Strömen oder man hat dank Nebel keine Sicht. Nichtsdestotrotz mag ich den Rundweg unheimlich gerne und vor allem auch den Blick vom Hohenbergturm.

Übrigens: Ihr seid dann auch in unmittelbarer Nähe zur Reichsburg Trifels! Immer einen Besuch wert 🙂

Hier geht’s zur offiziellen Wegbeschreibung rund um den Hohenberg auf der Homepage der Südlichen Weinstraße.

Viele Grüße
Maike & Koa

2 Kommentare bei „Pfälzerwald: Rund um den Hohenberg“

  1. Liebe Maike,

    vielen Dank, dass Du uns mit diesem Beitrag mitgenommen hast durch den Pfälzer Wald 🙂 Dort ist es einfach wunderschön!

    Viele liebe Grüße von Maike und den drei Flusen

    1. Liebe Maike,
      oh ja, der Pfälzerwald ist schon besonders schön. Ich bin wirklich froh, so nah dran zu wohnen. 🙂
      Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar