Kokossticks für den Hund im Test

/ Werbung / Wenn es etwas gibt, auf das sich Koa morgens wahnsinnig freut, dann sind es Kokossticks. Die gibt es bei uns schon seit Jahren nach dem Frühstück als kleinen Nachtisch. Und nicht nur, weil es Koa so gut schmeckt.

Koa bekommt den Kokosstick als natürliche Unterstützung bei der Zahnpflege. Aber wie viele von euch sicher wissen, ist die Kokosnuss beziehungsweise das Kokosöl in vielerlei Hinsicht nützlich für den Hund. Es kann durch die enthaltene Laurinsäure Zecken abwehren und Kokosflocken haben den Ruf, Wurmbefall vorzubeugen.

In den vergangenen Jahren haben wir insgesamt schon Kokossticks von drei Firmen getestet. Zwei davon möchte ich euch heute im direkten Vergleich vorstellen:

Die Kokos-Stickies von Schecker und

die Bio Kokos Sticks von Makana.

Kokos-Stickies von Schecker

Die Kokos-Stickies sind gepresste Sticks aus 100 Prozent Kokosfleisch. Angeboten werden die Kokost-Stickies im 500 Gramm (Plastik-)Beutel. Die Kokos-Stickies sind bereits in kleinere Stücke gebrochen. Der Preis liegt bei 3,95 Euro.

Bio Kokos Sticks von Makana

Die Kokos Sticks von Makana bestehen zu 100 Prozent aus reinem Kokosmark. Gewonnen werden die Sticks aus frisch entölten Kokosraspeln aus kontrolliert biologischem Anbau. Die Sticks sind laut Angaben des Herstellers kaltgepresst, hochwertig und unbehandelt. Auch die Kokos Sticks von Makana gibt es im 500 Gramm Beutel, preislich liegt der Beutel bei 5,90 Euro.

Koa und mein Fazit zu den Kokossticks

So viel zu den nackten Tatsachen. Ich habe in den letzten Monaten von beiden Marken jeweils 1,5 Kilo verfüttert. Koa macht keinerlei Unterschiede zwischen den beiden Kokossticks – sie schmecken ihr beide ausgezeichnet.

Ich persönlich bevorzuge allerdings die Kokos Sticks von Makana. Die Qualität ist wirklich ausgezeichnet und ich kann die Sticks in die Größe brechen, die ich brauche. Die Kokos-Stickies von Schecker sind bröckeliger. Das mag ich persönlich einfach nicht so. Ein Bild verdeutlicht vielleicht etwas, was ich meine:

Preislich ist natürlich Schecker günstiger, das liegt aber sicherlich vor allem daran, dass die Kokos Sticks von Makana Bioqualität haben. Es gibt nur eine Sache, die man bei Makana auf dem Schirm haben muss: Es gibt immer wieder Phase, in denen die Kokos Sticks ausverkauft sind. Ich kaufe entsprechend immer etwas auf Vorrat.

Ein paar Worte zum Zahnverzauberer

Der Vollständigkeit halber: Es gibt noch eine dritte Marke, die ich früher regelmäßig gekauft habe – und zwar den Zahnverzauberer von Zwergnase Bio-Kräuter.

Der Zahnverzauberer besteht ebenfalls zu 100 Prozent aus Bio-Kokos und qualitativ absolut auf einer Ebene mit den Bio Kokos Sticks von Makana. Wirklich top Qualität! Allerdings preislich tatsächlich in meinen Augen in einer ganz anderen Liga, denn 180 Gramm kosten 7,90 Euro. Damit die Preise für euch leichter zu vergleichen sind, hier mal die Kosten für 100 Gramm:

  • Kokos-Stickies von Schecker: 0,79 Euro / 100 Gramm
  • Bio Kokos Sticks von Makana: 1,18 Euro / 100 Gramm
  • Zahnverzauberer von Zwergnase Bio Kräuter: 4,39 Euro / 100 Gramm

Kleine Box in Sachen Transparenz:
Ich habe in Koa’s Leben schon einige Kilo Kokossticks selbst gekauft – so auch die Kokossticks für diesen kleinen Test. Es besteht mit keiner der genannten Firmen eine Kooperation.

Und jetzt als Rausschmeißer ein kleiner Schmunzler: Ich habe die Fotos für die Kokossticks am Esstisch gemacht. Koa saß auf ihrer Decke. Plötzlich höre ich was tropfen und denke: hä?! Da schaue ich zu Koa und sehe das:

Eins ist also klar: Auf dem Sabber-O-Meter gibt es 5 von 5 möglichen Koa’s für Kokossticks. Und ich war um einen herzlichen Lacher reicher.

Viele Grüße
Maike & Koa

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere